Maskenpflichtkarte

Du kannst oder willst (aus gesundheitlichen oder unzumutbaren Gründen) keine Maske tragen?

Diese Karte zeigt dir, wo du ohne Maske einkaufen kannst und wo nicht; wo du Essengehen kannst ohne Maske und wo nicht.

Das Ablehnen von Kunden aufgrund einer (ärztlich bestätigten) Befreiung von der allgemeinen Maskenpflicht verstößt laut vielen Anwälten gegen Art. 3 Absatz 3 Satz 2 GG: „…Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

Der stationäre Handel sowie die Gaststätten sind durch die (irrsinnigen) Lockdown-Maßnahmen hart getroffen. Durch diese Karte kannst du bewusst Geschäfte oder Lokalitäten unterstützen, die die Angst-Propaganda der Mainstream-Medien nicht blind an ihre Kunden und Gäste weiterreichen, sondern auch diejenigen willkommen heißen, die keine Maske tragen.

Auch für alle anderen Orte wie Ärzte, Postfilialen, Tankstellen, etc.


Gerade im Aufbau: Branchenverzeichnis www.wir-zeigen-gesicht.com

Das Gestalten des Lebens ohne Maske hat sich zu einer Art Spießrutenlauf entwickelt. Diskriminierungen und Übergriffe durch übermotivierte „Hilfs-Sheriffs“ in allen Bereichen des Lebens sind an der Tagesordnung.
Auf der Plattform „Wir-zeigen-Gesicht.com“ finden sich länder- und branchenübergreifend die Unternehmen, Restaurants & Hotels, Vereine, Dienstleister und Einrichtungen zusammen, die für die Erhaltung von Mut, Wertschätzung und Toleranz einstehen.
Jeder Eingetragene erhält ein Zertifikat, das im Schaufenster, an der Eingangstür, im Büro oder wo auch immer sichtbar angebracht werden kann. Die Eingetragenen setzen damit ein Zeichen, dass die Menschen ohne Tuch im Gesicht in ihren Unternehmen oder Einrichtungen ebenso willkommen sind, wie alle anderen.
Noch mal zur Erinnerung: Wertschätzung für alle gleichermaßen ist der Kerngedanke des Artikels 3 unseres Grundgesetzes. Jeder Verbraucher kann zukünftig online und offline sehen, wo er tatsächlich noch als Mensch wertgeschätzt wird.
Jeder von uns hat noch die Wahl und damit die Verantwortung für sein Schicksal selbst inne. Langfristig wird der Konsument entscheiden, welcher Haltung er sein Geld „hinterherträgt“.


 

Für Geschäftsinhaber:

 

Viele Unternehmer haben Angst vor Strafen, wenn Kunden ihren Laden ohne Maske betreten. Doch ist diese Angst berechtigt? Nein!

 

Es ist NICHT notwendig, dass der Kunde euch ein Attest vorzeigt. Zu eurer Absicherung genügt es, wenn der Kunde sagt, dass ihm das Tragen nicht zumutbar ist. Somit seid ihr als Unternehmer aus der Haftung draußen.

 

Bitte handhabt es GENAU SO und gebt Euren Kunden ein Stück Freiheit zurück!

Download
Aushang & Unternehmerinfos zur Maskenpflicht
Unternehmer Infos Maskenpflicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.8 KB

 

Altikel: "Masken sind ein Sicherheitsrisiko - sie erhöhen die Ansteckungsgefahr" vom 14. September 2020 hier...